x
Sie haben Fragen? Dann zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Wir sind gerne für Sie da.
T +49 821 27979 0 F +49 821 27979 80

    1. Chemische Zusammensetzung von CW004A

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Bi O Pb Bemerkung Andere Elemente
    min 0,0005 0,040 0,005 0,03
    99,90

    2. mechanische Eigenschaften von CW004A

    n. DIN EN 1652/13148/13599/14436 Bleche/Platten, EN 13600/13601 Stangen/Profile,
    EN 1977/13602/13605 Drähte (gebräuchl. Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M / D alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R200/H035* max. 50 200 120 35 35-60
    R250/H065* max. 20 250 150 15 60-90
    R280/H075* max. 20 280 240 10 75-100
    R300/H085* max. 20 300 260 5 8 85-110
    R350/H100* max. 10 350 320 3 5 min. 100
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,93 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 1083 – organische Stoffe 2
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m > 57 – neutrale / alkalische Verbindungen 2
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) > 385 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 3
    Koeffizient 10-6/K 17,7 – kalt 1
    Elastizitätsmodul N/mm2 127.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 5 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 5 Polieren elektrolytisch 1
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 3 Galvanisieren 1
    – Hartlöten 2
    – Weichlöten 1
    Spanbarkeit
    Generell 5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW004A:

    Diese Legierung wird überwiegend in der Elektrotechnik aufgrund der hohen Leiteigenschaften eingesetzt.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW008A

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Bi O Pb Bemerkung Andere Elemente
    min 0,0005 0,005 0,03
    99,95

    2. mechanische Eigenschaften von CW008A

    n. DIN EN 13599/14436 Bleche/Platten, 13600/13601 Stangen/Profile, 1977/13602/13605 Drähte (gebräuchl. Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M / D alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R200/H035* max. 40 200 120 35 35-60
    R220/H040* max. 5 220 140 33 42 40-60
    R240/H065* max. 15 240 180 8 15 60-90
    R260/H075* max. 80 260 220 12 75-100
    R280/H075* max. 60 280 240 10 75-100
    R300/H085* max. 20 300 260 5 8 85-110
    R350/H100* max. 10 350 320 3 5 min. 100
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,94 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 1083 – organische Stoffe 2
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m > 58 – neutrale / alkalische Verbindungen 2
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) > 394 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 3
    Koeffizient 10-6/K 17,7 – kalt 1
    Elastizitätsmodul N/mm2 127.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 1 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 2 Polieren elektrolytisch 1
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 3 Galvanisieren 1
    – Hartlöten 1
    – Weichlöten 1
    Spanbarkeit
    Generell 5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW008A:

    Diese Legierung wird ebenfalls überwiegend in der Elektrotechnik aufgrund der hohen Leiteigenschaften eingesetzt.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW021A

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Bi P Pb Bemerkung Andere Elemente
    min 0,0005 0,002- 0,005 0,03
    99,95 0,007

    2. mechanische Eigenschaften von CW021A

    nach DIN EN 13599 Bleche/Platten, 13600/13601 Stangen/Profile, 1977/13605 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M / D alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R200/H040* max. 40 200 120 25 35 35-65
    R220/H040* max. 10 220 260 140 33 42 40-65
    R240/H065* max. 40 230 160 18 65-90
    R250/H070* max. 10 240 300 180 8 15 65-95
    R290/H090* max. 10 290 360 250 4 6 90-110
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,94 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 1083 – organische Stoffe 2
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m > 57 – neutrale / alkalische Verbindungen 2
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) > 385 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 3
    Koeffizient 10-6/K 17,7 – kalt 1
    Elastizitätsmodul N/mm2 127.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 1 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 2 Polieren elektrolytisch 1
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 3 Galvanisieren 1
    – Hartlöten 1
    – Weichlöten 1
    Spanbarkeit
    Generell 5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW021A:

    CW021A wird hauptsächlich für Bauteile der Elektrotechnik und Elektronik (Kabelband, geschweißte Kabel) sowie als Plattierwerkstoff
    eingesetzt.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW024A

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Bi P Pb Bemerkung Andere Elemente
    min 0,0005 0,002- 0,005 0,03
    99,95 0,007

    2. mechanische Eigenschaften von CW024A

    n. DIN EN 1652/1653/13148/14436 Bleche/Platten, 12449/ Stangen/Profile (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M / D alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R200/H040* max. 50 200 40 33 40-65
    R220/H040* max. 20 220 260 140 33 42 40-65
    R240/H065* max. 15 240 300 180 8 15 65-95
    R250/H070* max. 10 250 150 30 65-95
    R290/H090* max. 10 290 360 250 4 6 90-110
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,94 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 1083 – organische Stoffe 2
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m > 45 – neutrale / alkalische Verbindungen 2
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) > 330 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 2
    Koeffizient 10-6/K 17,7 – kalt 1
    Elastizitätsmodul N/mm2 132.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 1 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 2 Polieren elektrolytisch 1
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 3 Galvanisieren 1
    – Hartlöten 1
    – Weichlöten 1
    Spanbarkeit
    Generell 5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW024A:

    Hauptanwendungsgebiete von CW024A sind Rohrleitungen (insbesondere in der Gas- und Wasserinstallation, in der Heizungs- und Klimatechnik sowie im Anlagenbau), Dach- und Wandbekleidungen (Bauwesen) und der Apparatebau.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW103C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Be Co Fe Ni Bemerkung Andere Elemente
    Rest 0,4- 0,8- 0,20 0,8- 0,50
    0,7 1,3 1,3

    2. mechanische Eigenschaften von CW103C

    nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163/12167 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R240/H060* max. 15 240 220 20 20 60-130
    R680/H220* max. 100 680 550 10 220-270
    R730/H230* max. 60 730 610 2 8 230-310
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,8 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C k.A. – organische Stoffe k.A.
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m 25 – neutrale / alkalische Verbindungen k.A.
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) ~210 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm k.A.
    Koeffizient 10-6/K 17,0 – kalt k.A.
    Elastizitätsmodul N/mm2 135.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen k.A. Polieren mechanisch k.A.
    – Gasschweißen k.A. Polieren elektrolytisch k.A.
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) k.A. Galvanisieren k.A.
    – Hartlöten k.A.
    – Weichlöten k.A.
    Spanbarkeit
    Generell 4

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW103C:

    CW103C gilt als bevorzugter Elektrodenwerkstoff für verschiedene Schweißverfahren, insbesondere von nichtrostenden Stählen.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW104C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Be Co Fe Ni Bemerkung Andere Elemente
    Rest 0,4- 2,0- 0,20 0,30 0,50
    0,7 2,8

    2. mechanische Eigenschaften von CW104C

    nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R240/H060* max. 15 240 220 20 20 60-130
    R680/H220* max. 100 680 550 6 10 220-270
    R730/H230* max. 60 730 610 2 8 230-310
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,75 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C k.A. – organische Stoffe k.A.
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m 26 – neutrale / alkalische Verbindungen k.A.
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) 208 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm k.A.
    Koeffizient 10-6/K 17,0 – kalt k.A.
    Elastizitätsmodul N/mm2 130.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen k.A. Polieren mechanisch k.A.
    – Gasschweißen k.A. Polieren elektrolytisch k.A.
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) k.A. Galvanisieren k.A.
    – Hartlöten k.A.
    – Weichlöten k.A.
    Spanbarkeit
    Generell 4

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW104C:

    CW104C wird vorwiegend für Punktschweißelektroden, Gitterschweißelektroden, Elektrodenhalter und Rollennahtelektroden für Edelstahl
    und Nickellegierungen verwendet.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW106C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Cr Fe Si Zr Bemerkung Andere Elemente
    Rest 0,5- 0,08 0,10 0,03- 0,20
    1,2 0,3

    2. mechanische Eigenschaften von CW106C

    nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163/12164/12167 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R370/H120* max. 100 370 250 8 16 120-160
    R430/H135* max. 50 430 350 3 10 135-175
    R470/H150* max. 30 470 420 2 8 150-180
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,91 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 1070-1080 – organische Stoffe 2
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m 20 – neutrale / alkalische Verbindungen 2
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) 170 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 2
    Koeffizient 10-6/K 17,0 – kalt 3
    Elastizitätsmodul N/mm2 90.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 5 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 6 Polieren elektrolytisch 3
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 2 Galvanisieren 3
    – Hartlöten 3
    – Weichlöten 3
    Spanbarkeit
    Generell 4-5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW106C:

    CW106C findet hauptsächlich in der Elektrotechnik und im Maschinenbau als Kontaktwerkstoff und stromführende Federn, in der Schweiß- und Löttechnik (Elektroden, Elektrodenhalter und -schäfte, Düsen usw.) sowie im Gerätebau Anwendung.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW111C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Mn Fe Ni Pb Si Bemerkung Andere Elemente
    Rest 0,10 0,20 1,6- 0,02 0,4- 0,50
    2,5 0,8

    2. mechanische Eigenschaften von CW111C

    nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163/12164/12167 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R550/H150* max. 80 550 430 15 150-190
    R640/H180* max. 30 640 590 3 8 180-230
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,78 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C k.A. – organische Stoffe k.A.
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m 26 – neutrale / alkalische Verbindungen k.A.
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) 160 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm k.A.
    Koeffizient 10-6/K 16 – kalt k.A.
    Elastizitätsmodul N/mm2 140.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen k.A. Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen k.A. Polieren elektrolytisch 2
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) k.A. Galvanisieren k.A.
    – Hartlöten k.A.
    – Weichlöten k.A.
    Spanbarkeit
    Generell 4-5

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW111C:

    CW111C wird häufig für Kolben bei Kaltkammerdruckgießmaschinen, Elektrodenhalter für die Widerstandsschweißtechnik, Düsen für Unterpulverschweißanlagen, als auch für Auswerferstifte im Kunststoffformenbau verwendet.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

    1. Chemische Zusammensetzung von CW101C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu Be Co Fe Ni Bemerkung Andere Elemente
    Rest 1,8-2,1 0,3 0,2 0,3 0,50

    2. mechanische Eigenschaften von CW101C

    nach DIN EN 12163, Stangen (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A100 A11,3 A
    M alle
    R1150/H340 25 80 1150 1000 2 340-410
    von bis
    R1300/H350 2 25 1300 1100 2 350-430
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,8 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C – organische Stoffe
    Elektr. Leitfähigkeit MS/m 15 – neutrale / alkalische Verbindungen
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) Umformbarkeit:
    Therm. Längenausdehnungs-Koeffizient 10-6/K – Warm
    Elastizitätsmodul N/mm2 135.000 – kalt
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen Polieren mechanisch
    – Gasschweißen Polieren elektrolytisch
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) Galvanisieren
    – Hartlöten
    – Weichlöten
    Spanbarkeit
    Generell

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW101C:

    1. Chemische Zusammensetzung von CW118C

    nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

    Cu P Te Bemerkung Andere Elemente
    Rest 0,003- 0,4- 0,10
    0,012 0,7

    2. mechanische Eigenschaften von CW118C

    nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163/12164/12167 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

    Zustand Nenndicke Zugfestigkeit Dehngrenze Bruchdehnung Härte
    in mm Rm in MPa Rp0,2 in MPa in % (min.) HB
    über bis min max min max A50 A100 A
    M alle wie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
    R250/H080* max. 80 250 180 3 7 80-110
    R300/H095* max. 20 300 240 2 5 95-130
    R360/H120* max. 10 360 300 min. 120
    Physikalische Eigenschaften Allgemeine Eigenschaften
    (Richtwerte bei 20° C)
    Dichte in g/cm3 8,94 Beständigkeit gegen:
    Erstarrungsbereich ° C 953-1080 – organische Stoffe k.A.
    Elektr. Leitfähigkeit m/Ω · mm2 50 – neutrale / alkalische Verbindungen k.A.
    Wärmeleitfähigkeit W/(mK) 355 Umformbarkeit
    Therm. Längenausdehnungs- – Warm 1
    Koeffizient 10-6/K 17,1 – kalt 2
    Elastizitätsmodul N/mm2 115.000
    Verbindungsarbeiten Oberflächenbehandlung
    – Schutzgasschweißen 2 Polieren mechanisch 2
    – Gasschweißen 2 Polieren elektrolytisch 2
    – Wiederstandsschweißen (stumpf) 1 Galvanisieren 2
    – Hartlöten 2
    – Weichlöten 2
    Spanbarkeit
    Generell 1

    3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW118C:

    CW118C wird insbesondere in der Elektronik u. Elektrotechnik verwendet, z.B. für Kontakte, aber auch für Schweißbrennerdüsen, Schrauben, Muttern, Teile für Verschraubungen und auch Armaturenteile. Wenn eine gute Zerspanbarkeit neben hoher elektrischer Leitfähigkeit und erhöhter Entfestigungstemperatur gefordert wird, ist CUTeP ein geeigneter Werkstoff.
    * Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.