CW118C (CuTeP – 2.1546)

Stand: September 2018 - Quelle: DIN EN 1652/13148/13599/14436/13600/13601/1977/13602/13605

1. Chemische Zusammensetzung von CW118C

nach DIN EN 13388 (in % der Masse)

CuPTeBemerkungAndere Elemente
Rest0,003-0,4-0,10
0,0120,7

2. mechanische Eigenschaften von CW118C

nach DIN EN 1652 Bleche/Platten, 12163/12164/12167 Stangen/Profile, 12166 Drähte (gebräuchlicher Zustand)

ZustandNenndickeZugfestigkeitDehngrenzeBruchdehnungHärte
in mmRm in MPaRp0,2 in MPain % (min.)HB
überbisminmaxminmaxA50A100A
Mallewie gefertigt – ohne Vorgabe mechanischer Werte
R250/H080*max.802501803780-110
R300/H095*max.203002402595-130
R360/H120*max.10360300min. 120
Physikalische EigenschaftenAllgemeine Eigenschaften
(Richtwerte bei 20° C)
Dichte in g/cm38,94Beständigkeit gegen:
Erstarrungsbereich ° C953-1080– organische Stoffek.A.
Elektr. Leitfähigkeit m/Ω · mm250– neutrale / alkalische Verbindungenk.A.
Wärmeleitfähigkeit W/(mK)355Umformbarkeit
Therm. Längenausdehnungs-– Warm1
Koeffizient 10-6/K17,1– kalt2
Elastizitätsmodul N/mm2115.000
VerbindungsarbeitenOberflächenbehandlung
– Schutzgasschweißen2Polieren mechanisch2
– Gasschweißen2Polieren elektrolytisch2
– Wiederstandsschweißen (stumpf)1Galvanisieren2
– Hartlöten2
– Weichlöten2
Spanbarkeit
Generell1

3. Hauptanwendung / Besonderheiten von CW118C:

CW118C wird insbesondere in der Elektronik u. Elektrotechnik verwendet, z.B. für Kontakte, aber auch für Schweißbrennerdüsen, Schrauben, Muttern, Teile für Verschraubungen und auch Armaturenteile. Wenn eine gute Zerspanbarkeit neben hoher elektrischer Leitfähigkeit und erhöhter Entfestigungstemperatur gefordert wird, ist CUTeP ein geeigneter Werkstoff.
* Das jeweilige maximal erhältliche Nennmaß eines jeden Zustandes ist von der benötigten Form abhängig.

Top